Telefonische Buchung: 0034 - 938 102 556



Kathedrale Barcelona

Fassade Kathedrale Barcelona
Fassade Kathedrale Barcelona

Neben der Sagrada Familia gehört die Kathedrale zu Barcelonas zwei wichtigsten Gotteshäusern. Der Anblick vom Platz Plaça de la Seu ist sowohl bei Tag als auch bei Nacht beeindruckend. Sie steht auf dem höchsten Punkt der Altstadt nur 12 Meter über dem Meeresspiegel.
Die Kathedrale gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Barcelona Touristen.  

Im Jahre 1298 begann unter Jaume II der Bau, der auf den Grundmauern eines römischen Tempels und einer maurischen Moschee errichtet wurde. Die Bauten dauerten während des 13. und 15. Jahrhunderts an - die imposante Fassade jedoch wurde zwar im selben Stil, aber erst Ende des 19. Jahrhunderts fertig gestellt, der Mittelturm im Jahre 1913.
Die Patronin Santa Eulalia
Die Kathedrale ist Santa Eulalia, der Schutzpatronin der Diozöse von Barcelona gewidmet, heute bekannter als Virgen de la Merced. Im weiteren Sinn wird sie auch als Schutzheilige der Stadt Barcelona gesehen. Die Legende besagt, dass während der römischen Zeit eine junge Frau auf dem zentralen Stadtplatz nackt zur Schau gestellt wurde und wie durch ein Wunder mitten im Frühling plötzlich so viel Schnee fiel, dass ihre Nacktheit bedeckt wurde. Die erzürnten römischen Behörden steckten sie daraufhin in ein Fass mit Glassplittern, Nägeln und Messern und schoben sie einen Abhang hinunter. So gab es bis zu 13 Martyrien, eines für jedes Lebensjahr der Heiligen. Schließlich wurde sie auf einem Kreuz mit Flügelform gekreuzigt: das Emblem der Kathedrale und der Diozöse von Barcelona.
Gänse im Garten
Die Besucher werden sich über die Gänse im Garten des Kreuzgang Palmengartens der Kathedrale wundern. Im Mittelalter dienten die Gänse als „Alarmanlage“. Jeder Einbrecher wäre sofort durch das Geschnatter verraten worden. Die Tradition hat man bis heute beibehalten.  
Gewaltige Ausmaße
Das Innere der Kathedrale in Barcelonas Altstadt beeindruckt durch seine Dimensionen: 83 Meter Länge und 25 Meter Höhe. Es gibt drei Schiffe in der Kathedrale; in der Mitte des Hauptschiffes befindet sich das wunderschöne Chorgestühl, welches typisch für spanische Kirchen ist. Am Rande der Seitenschiffe befindet sich eine kleine Kapelle neben der anderen; jede versucht irgendwie ihren Nachbarn an Schönheit und Schmuck zu übertreffen.


Eintritt Kathedrale Barcelona: kostenlos


Metro: Urquinaona oder Jaume I