Telefonische Buchung: 0034 - 938 102 556



Costa Brava Süd

 

Highlights Costa Brava Süd:

 

• Spaziergang durch die Altstadt Tossa de Mars

• Kleine naturbelassene Strände und Buchten der Costa Brava Süd zwischen Tossa de Mar und Sant Feliu de Guíxols entdecken, z.B. der Strand Cala Futadera oder die Bucht Cala Figuera

• Einen Tagesausflug zum Wandern in die Naturparks Montseny oder Montnegre unternehmen und gute hausmännische katalanische Küche genießen

• Einen der botanischen Gärten von Blanes Pinya de Rosa oder Mar i Murtra besuchen, zwischen exotischen Pflanzen den malerischen Blick aufs Meer genießen und dabei vollkommen abschalten

• Den alten Wehrgang der Costa Brava Camí de Ronda am Stadtrand von Lloret de Mar in nördliche Richtung gehen und dabei wunderschöne Buchten der Costa Brava entdecken


Blanes, Lloret de Mar und Tossa de Mar
Die südliche Costa Brava im Verwaltungsbezirk La Selva umfasst nur 3 Städte, die jedoch unterschiedlicher nicht sein könnten. BlanesLloret de Mar und Tossa de Mar sind repräsentativ für drei unterschiedliche Auffassungen von Urlaub. Am südlichen Ende der Costa Brava Süd liegt Blanes, das aufgrund der zahlreichen Campingplätze und leicht zugänglichen Strände besonders bei Campingurlaubern und Familien beliebt ist; in der Mitte befindet sich Lloret de Mar, der Ort an dem Europas Jugend in unzähligen Discos und Clubs ohne Ende Party in Lloret macht dem Partyrausch hingibt; und im Norden liegt Tossa de Mar, das im völligen Gegensatz zu seinem Nachbarort Lloret de Mar steht. Tossa de Mar, mit seiner einmalig gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadt Villa Vella, ist seit langem Anziehungspunkt für Künstler und Verfechter des sanften Tourismus und gediegenen Urlaubs.
Auch die Metropole Barcelona ist von den Städten der südlichen Costa Brava aus schnell und einfach zu erreichen. Gleiches gilt natürlich auch umgekehrt: wer bspw. eine Städtereise nach Barcelona unternimmt, sollte sich überlegen die Nähe zur Costa Brava für einen kurzen Abstecher nutzen.

Malerische Küste und bewaldetes Hinterland
Der Küstenabschnitt der südlichen Costa Brava ist mit seinen nur 30 Kilometern relativ kurz. Das Hinterland ist insbesondere nördlich von Lloret de Mar hügelig und dicht bewaldet, macht somit dem Namen des Verwaltungsbezirks Selva (Wald, Urwald) alle Ehre. Es bietet zudem die perfekte Hintergrundkulisse für die kleinen, teils versteckten Strände Buchten entlang der südlichen Costa Brava. Die Region um Blanes ist noch relativ flach, Richtung Norden wird es immer bergiger und nördlich von Tossa de Mar überwiegt dann die Steilküste. Wer mit dem Auto entlang der Küste auf der Serpentinenstraße GI-682 fährt, die es durchaus in sich hat, wird mit atemberaubenden Blicken über die steil abfallenden Hänge und viele naturbelassene Buchten und Strände belohnt: Ein schönes Beispiel hierfür ist die Bucht Cala Futadera.

Kleine Buchten und lange Stadtstrände Costa Brava Süd
An der gesamten südlichen Costa Brava warten auf informierte Don-Travel Reisende viele kleine versteckte Buchten, selbst in Lloret de Mar, das eher für Party, Discos und laut feiernde junge Low-Budget Busurlauber bekannt ist, gibt es selbst in Laufweite des Zentrums wunderschöne, naturbelassene Strände wie z.B. Cala Boadella und verschiedene kleine Badebuchten, die sich entlang des alten Wehrgangs Camí de Ronda in nördliche Richtung zu Fuß erkunden lassen. Etwas weiter entfernt zwischen Tossa de Mar und Lloret de Mar liegt der Strand Cala Morisca mit seinem türkisblauem Wasser, der aufgrund des unbequemen Zugangs und geringen Bekanntheitsgrads ein absoluter Geheimtipp der Costa Brava ist.
Im Gegensatz zu diesen außerhalb gelegenen kleinen Buchten sind die Stadtstrände dieser drei Städte breit und langgezogen und bieten somit perfekte Bedingungen für unterschiedliche Wassersportaktivitäten. Tossa de Mar eignet sich gut zum Tauchen; Lloret de Mar und Blanes haben hingegen ein unerschöpfliches Angebot an Funwassersport wie Bananaboat, Wasserski, Kitesurfen u.ä.

Reiches Kulturerbe
Da die gesamte Costa Brava über Jahrhunderte von Piraten und anderen Eindringlingen bedroht war, befinden sich an strategisch wichtigen Punkten der Küste zahlreiche Wehranlagen. Ein Beispiel dafür ist die über Blanes thronende Burg Castell Sant Joan. Wer bei einem kleinen Spaziergang die Anhöhe erklimmt, wird insbesondere bei gutem Wetter mit einen prima Ausblick in alle Himmelsrichtungen belohnt. In Lloret de Mar befindet sich die gleichnamige Burg Castell Sant Joan, die jedoch etwas weiter vom Zentrum entfernt liegt und nicht so gut erhalten ist, wie ihr Pendant in Blanes.
Das absolute Highlight der Costa Brava Süd ist aber zweifellos die mittelalterliche Altstadt von Tossa de Mar Vila Vella Tossa: ein einzigartiger, fast vollkommen erhaltener mittelalterlicher Stadtkern mit imposanten Befestigungsmauern, wunderschönen Häusern und kleinen verwinkelten Gässchen.
Aus früheren Epochen gibt es an der südlichen Costa Brava zahlreiche Ausgrabungsstätten. Lloret de Mar zählt gleich 3 iberische Ausgrabungsstätten und Tossa de Mar ebensoviele römische Ausgrabungsstätten. Die bekannteste davon ist die unweit des Zentrums von Tossa de Mar gelegene römische Ausgrabungsstätte Villa Romana dels Ametllers mit gut erhaltenen Mosaikböden.
Die Jugenstilarchitektur, sehr verbreitet an der gesamten Costa Brava und ganz Katalonien, ist in der südlicheren Costa Brava nicht so stark vertreten wie im nördlichen Teil der Costa Brava. Trotzdem befindet sich im Herzen von Lloret de Mar ein kleines Juwel der Jugendstilarchitektur: die Kapelle Capella Santissim Sagrament.

Traditionen und Fiestas Costa Brava Süd
In allen drei Städten der südlichen Costa Brava gibt es das ganze Jahr über, insbesondere während der Sommermonate, ein reichhaltiges Programm an Fiestas, traditionellen Festen, Märkten und kulinarischen sowie musikalischen Veranstaltungen.
Zudem gibt es traditionelle Veranstaltungen religiösen Ursprungs wie z.B. die im Juli in Lloret de Mar stattfindende Bootsprozession zur Wallfahrtskirche Ermita Santa Cristina, die im Januar in Tossa de Mar stattfindende zweitägige Pilgerfahrt, eine 600 Jahre alte Tradition die alljährlich von etwa 1.000 Menschen gefeiert wird, oder die im August in Blanes stattfindende Nachtwanderung Caminada Popular Nit Sant Bonosio.
Weitere Höhepunkte sind der im Juli auf der Halbinsel Sa Palomera in Blanes stattfindende internationale Feuerwerkswettbewerb, dem allabendlich etwa 120.000 bis 150.000 Menschen beiwohnen oder der Mitte November in Lloret de Mar stattfindende mittelalterliche Markt - ein Markt voller Geschichte und Tradition.
Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche kulinarische Veranstaltungen, welche die Fischereitradition der südlichen Costa Brava widerspiegeln- bei diesen Veranstaltungen kann man vor allem typische Fisch- und Meeresfrüchtegerichte kosten z.B. das für Tossa de Mar typische Gericht Cim-i-Tomba, die Spezialität aus Blanes Gambas de Blanes oder Arrôs de l'Art aus Lloret de Mar.