Telefonische Buchung: 0034 - 938 102 556



CASTELLO EMPURIES

Basilika Santa María
Basilika Santa María
Stadttor Portal de la Gallarda und Stadtmauer Castello Empuries
Stadttor Portal de la Gallarda und Stadtmauer Castello Empuries
Museum Ecomuseo Farinera
Museum Ecomuseo Farinera
Öffentlicher Waschplatz Rentador
Öffentlicher Waschplatz Rentador
Jüdisches Viertel Barrio Judío Castello Empuries
Jüdisches Viertel Barrio Judío Castello Empuries
Kerker und Kurie
Kerker und Kurie
Alte Brücke Puente Viejo
Alte Brücke Puente Viejo

Das etwa 6 km entfernte Castello Empuries bildet gemeinsam mit Empuriabrava ( im span. Ampuriabrava ) die Gemeinde Ampuriabrava - Castello Empuries. Wer eine historische Altstadt mit mittelalterlichen Gebäuden und Gassen besichtigen möchte, ist in Castello Empuries genau richtig: es ist das historische Gegenstück zum modernen Empuriabrava. Im 11. Jh., nachdem die Grafen von Empúries die Hauptstadt der Grafschaft von Sant Martí d'Empúries nach Castello Empuries verlegt hatten, begann die Blütezeit Castello Empuries, die etwa bis ins 17. Jh. andauerte. Aus dieser Zeit stammen die engen, verwinkelten Gässchen, die kleinen Plätzchen, die Bögen, die imposante Basilika Santa María, die Festungsmauern von Castello Empuries und andere historische Gebäude, die heute noch erhalten sind.Mitte September kann der Besucher anlässlich des mittelalterlichen Festes Festival Tierra de Trobadors vollends in das Mittelalter eintauchen.

Mehr dazu unter Fiestas Empuriabrava.

Sehenswürdigkeiten in Castello Empuries

Basilika Santa María

Diese Basilika aus dem 14. Jh. wird aufgrund ihrer Struktur und Größe oft als die " Kathedrale des Empordà " bezeichnet und ist eins der bemerkenswertesten Beispiele der katalanischen Gotik. Sie wurde zwischen dem 13. und 15. Jh erbaut. Im 15. Jh. kam als letztes Element die Fassade mit dem beeindruckenden Marmorportal hinzu. Der Glockenturm aus dem 13. Jh. weist zwar auch Gotikelemente auf, ist jedoch von seiner Struktur romanisch. Im Inneren der Kirche befinden sich wunderschöne romanische Taufbecken, ein Retabel aus Alabaster und andere interessante Objekte. Zusätzliche liturgische Objekte können im angrenzenden Museum besichtigt werden.

Stadttor Portal de la Gallarda und Stadtmauer Castello Empuries

Dieses Stadttor ist das einzige , das heute noch von den ursprünglichen acht Toren erhalten ist. Vor dem Stadttor war ehemals ein viel breiterer Wassergraben, den man über eine Fallbrücke überwinden konnte. Die Legende besagt, dass die Mönche des Klosters Sant Pere de Rodes mit dem Boot hier ankamen um sich in Castello mit Lebensmittel zu versorgen.


Museum Ecomuseo Farinera

Dieses Museum befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Mühle Molino del Medio, die sich im Laufe der Zeit zu einer Mehlfabrik entwickelt hat. In dem heutigen Museum kann der Entwicklungs- und Industrialisierungsprozess der Mehlerzeugung bis zur heutigen Zeit verfolgt werden (Eintritt: ca. 3 €; Tel.: +34 972 25 05 12).



Öffentlicher Waschplatz Rentador

In der Nähe der Stadtmauern Castello Empuries befindet sich der Rentador, der ehemalige öffentliche Waschplatz Castellos aus dem 19. Jh. In der Mitte des Atriums befindet sich das Becken, das von toskanischen Säulen aus dem 16. und 17. Jh. umgeben ist.


Jüdisches Viertel Barrio Judío Castello Empuries

Das ehemalige jüdische Viertel befindet sich mitten in der Altstadt Castellos Empuries. Bis zu ihrer Vertreibung durch die spanischen Könige Isabel und Fernando im Jahre 1492 zählte die jüdische Gemeinde Castellos etwa 300 Personen. Das Viertel, dessen mittelalterliche Struktur noch heute sichtbar ist, umfasste die Straßen dels Jueus, Peixateries Velles, del Call und den Platz de la Llana.


Kerker und Kurie
Das gotische Gebäude aus dem Jahr 1336, in dem sich heute das Tourimusamt befindet, beherbergte ehemals den Kerker und die Kurie, in der die Urteile gefällt wurden.Den Kerker kann man besichtigen. An den Wänden der Zellen sind noch die Aufzeichnungen und Botschaften verschiedener Häftlingsgenerationen aus Castello Empuries zu sehen.
Eintritt: ca. 1 €


Alte Brücke Puente Viejo
Die alte Brücke aus dem 14. Jh., die über den Muga-Fluß führt, befindet sich außerhalb der Stadtmauern in der Nähe des alten Viertels Sant Marc. Früher hieß diese Brücke Puente Nuevo (neue Brücke), weil eine ältere Brücke existierte, die heute aber nicht mehr erhalten ist.Das Tourimusamt organisiert für Gruppen auch Stadtführungen durch Castelló.
Der Preis pro Gruppe liegt je nach Stadtführung durch Castello Empuries bei etwa 100 €.

Oficina Municipal de Turisme
Pl./ Jaume I s/n.
17486 Castello d'Empuries
Tel.: +34-972 15 62 33


Anfahrt: CASTELLO EMPURIES

Distanz zum Zentrum von Empuriabrava: 5 km

Zu Fuß/Mit dem Fahrrad: Castello Empuries liegt auf der anderen Seite der C-260 (C-68). Der schönste Weg von Empuriabrava nach Castello Empuries ist der sog. Grüne Weg Vía Verde am Muga-Fluss. Siehe Beschreibung unter Aiguamolls
Statt über die Holzbrücke (auf halbem Wege) in die Aiguamolls zu gehen (obwohl es einen Abstecher wert ist) muss man um nach Castello Empuries zu kommen auf der rechten Seite des Flusses bleiben.

Mit dem Auto: Von Empuriabrava auf die C-260 (C-68) fahren. Dort den Schildern nach Castello Empuries folgen.
Parken: in unmittelbarer Nähe des Zentrums befindet sich ein kostenloser öffentlicher Parkplatz. Schilder weisen den Weg.

Öffentliche Verkehrsmittel: Ein Stadtbus verbindet Empuriabrava mit Castello Empuries. Es gibt verschiedene Haltestellen in Empuriabrava: Av. Europa, Av. Pompeu Fabra, Strandpromenade, Carrer Xaloc, Av. Joan Carles, Landstraße C-260 (C-68).

Einfache Fahrt: ca. 1 €

 

Alle Sehenswürdigkeiten Empuriabrava